“Große Jubiläumstournee 60 Jahre Egerländer Musikanten”: Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten – Das Original !

Die Freunde ausgefeilter Blasmusik erwartet ein ganz besonderer musikalischer Leckerbissen: Während der großen Jubiläumstournee „60 Jahre Egerländer Musikanten – Das Original“ gastiert das erfolgreichste Blasorchester der Welt in rund 70 Städten in Deutschland, Österreich, Holland, Frankreich und der Schweiz. Im Live-Konzert laufen diese grandiosen Profi-Musiker zur Höchstform auf – überzeugen Sie sich selbst!

Es könnte der „Egerländer Algorithmus“ sein, die Zahlenfolge „90 – 60 – 30 – 15“. Ein Algorithmus als „Rhythmusgeber“ für die „Große Jubiläumstournee 2016“: Ernst Mosch, legendärer Gründer und langjähriger Leiter der Egerländer Musikanten wäre 2015 – am 7. November – 90 Jahre alt geworden. „90 Jahre Ernst Mosch“ zieht sich somit als erste Zahl durch das Jubiläumsjahr. In den 43 Jahren seiner großartigen Arbeit hat er die Egerländer Musikanten zum erfolgreichsten Blasorchester der Welt gemacht.

Der 21. April 1956 gilt als der Geburtstag der Egerländer Musikanten, und somit steht die nächste Zahl für „60 Jahre Egerländer Musikanten“. Eine Zahl, die für ein Ensemble der Unterhaltungsmusik einen Spitzenwert darstellt. Kein Blasorchester weltweit hat vergleichsweise so viele Tourneen erfolgreich international gespielt. Die mit Gold und Platin ausgezeichneten Tonträgerverkäufe belegen eine Beliebtheit, die sich bis in die heutige Zeit ungebrochen fortsetzt und die Egerländer Musikanten zu „Klassikern“ unserer multikulturellen Welt macht.

Mitte der 80-er Jahre holte Ernst Mosch den Tenorhornisten Ernst Hutter zu den Egerländern Musikanten. So ergibt sich die dritte Zahl, „30 Jahre Ernst Hutter“, an die sich nahtlos die letzte Zahl der Jubiläumstour anschließt: nach dem Tod von Ernst Mosch ebnete sich das Ensemble den Weg in eine erfolgreiche Zukunft: „15 Jahre unter der Leitung von Ernst Hutter“. Mit mutigen Entscheidungen und Zukunftsbewusstsein hat er bereits die dritte Generation Musiker bei den Egerländer Musikanten integriert und somit die großartige und wertvolle Tradition seines Vorgängers gesichert.

Im Programm dieser „Großen Jubiläumstournee“ finden sich – der Idee „90 – 60 – 30 – 15“ folgend – Klassiker aus der Feder Ernst Moschs, ergänzt durch Neukompositionen, die den blasmusikalischen Zeitgeist der letzten 15 Jahre atmen. Selbstverständlich werden – wie immer – auch die großartigen Solisten des Orchesters in speziellen Kompositionen zu hören sein, ein einmaliges Programm, mit dem „Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten – Das Original“ wieder ein großes Ausrufezeichen hinter ihre lange Orchestergeschichte setzen werden.

Karten gibt es unter Telefon 06453 / 912470, www.depro-konzerte.de

Hier erleben Sie 2016/2017 “Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten – Das Original” live:

07. Oktober: Hameln, Rattenfängerhalle, 20 Uhr
09. Oktober: Wesel, Niederrheinhalle, 17 Uhr
21. Oktober: Landau, Jugendstil-Festhalle, 20 Uhr

25. November: Delbrück, Stadthalle, 20 Uhr

07. Januar 2017: Heidelberg, Kongresshaus Stadthalle, 20 Uhr

04. März 2017: Beverungen, Stadthalle, 20 Uhr
05. März 2017: Limburg, Stadthalle, 17 Uhr
25. März 2017: Alsfeld, Hessenhalle, 20 Uhr

22. April 2017: Aschaffenburg, Stadthalle am Schloss, 20 Uhr
23. April 2017: Wetzlar, Stadthalle, 17 Uhr

Tipp für alle Egerländer-Fans: Sichern Sie sich jetzt die besten Karten für diese Live-Konzerte der Spitzenklasse, Telefon 06453 / 912470 sowie unter  www.depro-konzerte.de

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Herzlich willkommen!

seimedia heißt Sie herzlich willkommen auf der neuen Homepage! Als kompetenter Ansprechpartner für alle Fragen rund um Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Seite – ob beim Verfassen eines Textes, der Bewerbung einer Veranstaltung oder als Berater im Wahlkampf.                      Herzlichst Ihr Helmut Seim 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Von ADORO bis Saso Avsenik und seinen Oberkrainern

Es macht großen Spaß, Künstler zu betreuen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.     Die fünf grandiosen Sänger von ADORO begeisterten im Februar 4.000 Besucher in der Frankfurter Festhalle und 3.000 Menschen in der restlos ausverkauften Sporthalle Koblenz-Oberwerth. Saso Avsenik (der Enkel des weltberühmten Slavko – rechtes Foto) und seine Oberkrainer boten gemeinsam mit den Brugger Buam und Vinzent und Fernando in Delbrück und Marburg beste Unterhaltung. Fotos: Privat

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

“Hessisch willkommen” zum 33. Neustadt-Treffen

Neustadt-Treffen 2011

Foto: Stadt Neustadt (Hessen)

Neustadt-Treffen 2011 vom 9. – 11. September
Im Rahmen eines Pressegespräches am 8. November 2010 stellten Neustadts Bürgermeister Thomas Groll und der Koordinator für das Neustadt-Treffen 2011, Klaus Groll, weitere Programmbestandteile der Veranstaltung vor.
Am Freitag, dem 9. September 2011, wird es um 17.30 Uhr einen evangelischen Gottesdienst zu Füßen des Junker-Hansen-Turmes geben. Auf diese Weise soll auch an das 150-jährige Jubiläum der Evangelischen Kirche Im Hattenrod erinnert werden.
Als Moderator der Veranstaltungen am Freitag und Samstag konnte Helmut Seim gewonnen werden. Als langjähriger Berichterstatter der Oberhessischen Presse verfügt er über hervorragende Ortskenntnisse, die ihm bei dieser Aufgabe hilfreich sein werden. Zudem nahm er bereits am 10. Neustadt-Treffen 1988 in unserer Kommune teil und begleitete dieses journalistisch.
Am Samstag, dem 10. September 2011,  wird es neben einem Festzug und der Vorstellung der Neustädte im Festzelt auch eine Modenschau geben. Deren Gestaltung übernimmt Brautmoden Reinl aus Neustadt (Hessen).
Weiterhin wurde berichtet, dass heimische Trachtengruppen und Musikkapellen mittlerweile für die drei Festtage engagiert worden sind.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Premiere gelungen: Gemündens Dienstleister stellten sich vor

Gemünden. Mit einer großen Messe hat sich der Dienstleistungsverbund „Gemünden mittendrin“ am Wochenende, 10./11. Juli, erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Bürgermeister Frank Gleim hob zur Eröffnung die Vielfalt der Aussteller hervor, die sich in der Sport- und Kulturhalle präsentierten.
Aufgrund der guten Resonanz zog der 1. Vorsitzende Andreas Weber zum Abschluss am Sonntagabend eine positive Bilanz: “Es war eine harmonische, gelungene Veranstaltung. Wir haben unsere Ziele, sich untereinander kennen zu lernen als Aussteller, zusammenzuwachsen und sich der Öffentlichkeit vorzustellen erreicht. Die Messe wurde von den Gemündener Bürgern, trotz des warmen Wetters, angenommen.”
„Wir haben die Messe veranstaltet, damit die Öffentlichkeit sieht, dass es uns gibt, wer wir sind und wie wir uns präsentieren“, sagte Andreas Weber. „Viele fahren weit oder suchen im Internet nach Dienstleistungen, obwohl es die vielleicht zwei Straßen weiter hier in Gemünden gibt.“
Im vergangenen November hatten sich 38 Firmen und Institutionen aus Handel, Handwerk, Dienstleistung und Pflegeberufen zusammengeschlossen, 28 von ihnen präsentieren sich jetzt während der Messe in und um die Gemündener Sport- und Kulturhalle.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Motorsportler Sönke Glöde erneut erfolgreich

Sönke Glöde (Stadtallendorf), Yannick Fübrich (Heilbronn), Dennis Näher (Leisel) und Christian Schmitz (Herresbach) sind die Gewinner des zweitägigen Sichtungslehrgangs für das Youngster-Racing-Team der deutschen motor sport jugend (dmsj). Die vier Nachwuchspiloten werden in den nächsten 13 Monaten systematisch auf das ADAC-24-Stunden-Rennen 2011 am Nürburgring vorbereitet.
Die Kandidaten hatten ein aufwendiges zweitägiges Programm zu bewältigen: Der erste Tag der Sichtung beinhaltete Lizenztheorie und sportpsychologische Tests, am zweiten Tag ging es mit einem Sektionstraining und Slalomfahren in einem Pylonenkurs weiter. Nachdem die Ideallinie der Grand-Prix-Strecke eintrainiert worden war, nahmen zwölf Finalisten für ein Einzelfahren am Steuer des Honda Civic Diesel Platz.
Zur siebenköpfigen Jury gehörten neben Eberhard Kuhna und Christopher Bartz die zweifachen 24-Stunden-Gesamtsieger Christian Menzel und Johannes Scheid, der dreifache Klassensieger Marc Hennerici, Nordschleifen-Routinier Jürgen Dorband sowie Jürgen Juschkat von der dmsj. „Wir hatten die Qual der Wahl, aber wir denken, die richtigen Leute ausgewählt zu haben“, sagte Christian Menzel. Marc Hennerici, der beim finalen Einzelfahren auf dem Grand-Prix-Kurs auf dem Beifahrersitz Platz genommen hatte, sparte ebenfalls nicht mit Lob: „Die Voraussetzungen sind gut, jetzt kommt der Feinschliff.“
Zufrieden zeigte sich auch Christopher Bartz, Teamchef der Motorsport Akademie Nürburgring. Die Akademie war sowohl für die Sichtung als auch für die zukünftigen Renneinsätze von der deutschen motor sport jugend (dmsj) beauftragt worden. „Ich habe schon viele Lehrgänge geleitet, aber von diesen 25 jungen Männern war ich wirklich beeindruckt. Die hatten ein gutes Auftreten, zeigten hohe Teamfähigkeit und gingen alle Aufgaben sehr professionell und akribisch an.“ Der 19-jährige Sönke Glöde blickt bereits erwartungsvoll auf das nächste Jahr: „Ich freue mich riesig auf die Herausforderung des 24-Stunden-Rennens!“
Im nächsten Schritt wurden die vier Sichtungs-Sieger intensiv auf die Nordschleife vorbereitet, bevor es im April hieß: Ring frei für das Youngster-Racing-Team beim RCN-Saisonauftakt auf der Nordschleife des Nürburgrings. Der zweite Lauf der Rundstrecken-Challenge Nürburgring „Feste Nürburg“ fand am 13. Mai als erste Veranstaltung im Rahmenprogramm des legendären 24-Stunden-Rennens in der Eifel statt. Bei Dauerregen und äußerst schwierigen Bedingungen lenkte das Duo Benjamin Palubitzki (Albstadt) und Sönke Glöde (Stadtallendorf) den seriennahen Honda Civic Diesel auf einen hervorragenden 49. Gesamtrang im Feld der 185 Starter.
„Es war einfach nur super. Ich habe mich am Steuer des Hondas sofort wohl gefühlt. Mich hat kaum ein leistungsstärkeres Auto überholt“, sagte der 19-jährige Stadtallendorfer. „Besonders glatt war es an den Stellen, wo die Fans in den letzten Tagen neue Graffitis auf die Strecke gemalt haben.“

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert

Gruselgeschichten der Volkshochschule Kirchhain

Gespenster, Zauberer und Kobolde versammelten sich im geheimnisvollen Gewölbekeller, um der Märchenerzählerin Karin Kirchhain (hinten) zu lauschen.

Kleine und große furchtlose Geisterjäger versammelten sich zu Halloween heimlich in der Kirchhainer Altstadt. Die Volkshochschule Kirchhain hatte eingeladen, und 35 Kinder und 10 Erwachsene kletterten mutig, aber auch mit einem mulmigen Gefühl die schmalen Stufen zum geheimnisvollen Gewölbekeller von Hansheinrich Thielemann hinab.
Verkleidet als Gespenster, Hexen, Zauberer und Trolle lauschten die Kinder gespannt den Gruselgeschichten der Märchenerzählerin Karin Kirchhain.
Auch wenn Skelette, Fabelwesen und allerlei dunkle Gestalten für manche Gänsehaut sorgen, zu guter Letzt wurde das Böse doch vertrieben und das Gute siegte.
Es war eine rundum gelungene Veranstaltung, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen begeisterte. Die Volkshochschule freut sich über die großartige Resonanz und dankt vor  allem Hansheinrich Thielemann, der seinen ideal geeigneten Gewölbekeller dafür gerne zur Verfügung stellte.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert

VHS und Flugsportvereinigung erfüllen den Traum vom Fliegen

Ein voller Erfolg sind die Schnupperkurse „Segelfliegen“, die die Volkshochschule (VHS) Kirchhain in Zusammenarbeit mit der Flugsportvereinigung „Blitz“ auf dem Flugplatz unterhalb der Amöneburg veranstaltet. Dieses kreisweit einmalige Event wird wegen der riesengroßen Nachfrage insgesamt an vier Wochenenden angeboten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert

CDU Kirchhain erkundet das Land der Fjorde und Trolle

An einem Nebenarm des Geirangerfjords postierten sich die Kirchhainer Reiseteilnehmer zu einem Gruppenfoto. Foto: Helmut Seim

Kirchhain. Die schönsten Fjorde Südnorwegens, schneebedeckte Hochgebirgsebenen, unzählige Wasserfälle und bunte Holzhäuser beeindruckten eine Kirchhainer Reisegruppe, die an der Fahrt des CDU-Stadtverbandes teilgenommen hatte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert

Fahrt des MGV Kirchhain ins Erzgebirge

Die beliebte Jahresfahrt des Männergesangvereins 1838 Kirchhain führt vom 11. bis 14. Juni in das Erzgebirge. Im Wintersportort Oberwiesenthal, der höchst gelegenen Stadt Deutschlands, wird Quartier bezogen.
Folgende Programmpunkte sind geplant: Aufenthalt in Annaberg-Buchholz mit geführter Besichtigung der St. Annenkirche, eine der bedeutendsten spätgotischen Hallenkirchen Deutschlands. Tagesausflug in die sächsische Landeshauptstadt Dresden. Dampflokfahrt von Cranzahl nach Oberwiesenthal und Fahrt mit der Schwebebahn auf den 1215 Meter hohen Fichtelberg. Auf der Heimfahrt wird in Kulmbach Station gemacht, wo das Wahrzeichen, die Plassenburg, die größte Zinnfigurensammlung der Welt beherbergt.
Weitere Informationen und Anmeldung: Vorsitzender Manfred Hielscher, Telefon 3140; Stellvertreter Helmut Seim, Telefon 3729.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert